Was muss ich bedenken, wenn ich ein Tier kaufen oder bei mir aufnehmen will?

 
Ein Tier ist wie ein Mensch. Es lebt, hat Gefühle und will auch respektiert werden. Ein Tier kann lange leben und wer weiss schon was morgen ist! Deswegen gilt: Es gibt wirklich viele Dinge zu bedenken:

Am besten vergleicht Ihr ein Tier mit einem Kind.

 

Glaubt mir, ich will niemandem die Vorfreude auf ein Haustier verderben: Aber die obenangeführten Punkte haben sich aus meiner eigenen Erfahrung mit Bekannten aus meinem Umfeld zusammengetragen. Es sind alles äusserst wichtige Punkte, die man wirklich eingehend bedenken muss. Solltest Du nach dem Durchlesen aller Punkte Zweifel haben, dann überlege es dir nochmals gut. Tiere kann man sich immer zulegen, manchmal ist es jedoch besser, wenn man lange genug wartet, um dann auch wirklich sicher und überzeugt zu sein, welches Tier man nun bei sich aufnehmen will.

Die Liste ist lang, und könnte - leider - fast täglich mit weiteren schlimmen Beispielen ergänzt werden. Das Wichtigste für uns Menschen ist - psychisch gesehen - der Rückhalt in der Familie, ein Dach über dem Kopf, Wärme, Geborgenheit, Freundschaft und - physisch gesehen - natürlich Essen, Trinken und gute Gesundheit. Das gilt auch für die Tiere! Nur haben sie's nicht selbst in der Hand: Hier seid Ihr gefordert! Wenn Ihr gut seid zu Eurem Tier, wird es Euch NIE enttäuschen und Euch ein Leben lang der treuste und beste Freund sein!

Ich bin mir bewusst, die Tierheime werden nicht so schnell überflüssig werden, aber man kann die Anzahl der heimatlosen Tiere stetig reduzieren. Dies ist die Aufgabe von uns Menschen!

 

 Dieses Zitat gilt nicht nur für Nationen, es gilt für jeden einzelnen Menschen:

Die Grösse und den moralischen Fortschritt einer Nation
kann man daran messen,
wie sie die Tiere behandeln.
Mahatma Gandhi

 Stand: 09. Januar 2008 11:58:23